Es ist eine gute Idee, den Stall an einem Ort aufzustellen, an dem er teilweise im Schatten und teilweise in der Sonne liegt. So können Ihre Hühner der Hitze trotzen, wenn es etwas kühl wird, und sich im Sonnenlicht sonnen, wenn sie ein paar Strahlen einfangen wollen.

Was ist der beste Standort für einen Hühnerstall?

Optimal ist es, wenn Ihr Hühnerstall auf ebenem, hohem Boden steht und der Auslauf möglichst leicht schräg vom Stall weg verläuft, damit das Wasser abfließen kann und es nicht zu Überschwemmungen und damit zu minimalem Schlamm kommt. Tief liegende Stellen im Garten werden eher schlammig und neblig und sind im Winter mit mehr Frost bedeckt.

Sollte mein Hühnerstall in der Sonne oder im Schatten stehen?

Sollten Sie Ihren Hühnerstall in der Sonne oder im Schatten bauen? In den meisten Klimazonen werden Ihre Hühner einen Stall bevorzugen, der im Schatten gebaut wurde, da Hühner im Allgemeinen mehr unter Hitze als unter Kälte leiden. Außerdem lassen sich heiße Ställe nur schwer abkühlen, während kalte Ställe aufgewärmt werden können.

Können Hühner nachts außerhalb des Stalls bleiben?

Können Hühner nachts im Auslauf bleiben? Wenn Ihr Auslauf komplett gesichert ist, können Sie die Hühner über Nacht im Auslauf lassen. Alle meine Hühner haben von morgens bis abends freien Auslauf, und nachts schließe ich sie sicher im Stall ein. Das Problem mit den ausgestellten Hühnern ist, dass sie Raubtiere in Ihren Garten locken könnten.

Wie nahe am Haus kann man einen Hühnerstall aufstellen?

In vielen Gemeinden gibt es keine Vorschriften für die Unterbringung von Hühnern, aber in den Gemeinden, in denen dies der Fall ist, sind die Anforderungen sehr unterschiedlich. In der Regel schreiben solche Gesetze vor, dass Hühner in einem gewissen Abstand zu Wohnhäusern untergebracht werden müssen, der von 10 Fuß bis zu 150 Fuß reichen kann.

Wie viele Stunden Tageslicht brauchen Hühner, um zu legen?

Die Hennen beginnen mit dem Legen, wenn das Tageslicht im zeitigen Frühjahr 14 Stunden pro Tag erreicht. Die maximale Legeleistung wird erreicht, wenn die Tageslänge 16 Stunden pro Tag beträgt. Dieses biologische Wunderwerk ist perfekt darauf ausgelegt, dass die Küken im Frühjahr schlüpfen und sich in den wärmeren Sommermonaten entwickeln und heranreifen.