Prärie-KönigsnatterDie Prärie-Königsnatter ist im ganzen Bundesstaat recht häufig. Sie lebt in Prärien und offenen Wäldern sowie an felsigen, bewaldeten Hängen. Königsnattern töten ihre Beute durch Einschnürung. Junge oder frisch geschlüpfte Prärie-Königsnattern werden oft mit dem giftigen Kupferkopf verwechselt.

Welche Schlange wird fälschlicherweise für einen Kupferkopf gehalten?

Die häufigste Schlange, die fälschlicherweise für einen Kupferkopf gehalten wird, ist die harmlose jugendliche Östliche Ratsnatter (früher Schwarzrattenschlange genannt). Die Östliche Ratsnatter beginnt ihr Leben mit einem starken Muster aus grauen oder braunen Flecken auf einem hellgrauen Hintergrund.

Gibt es andere Schlangen, die wie Kupferköpfe aussehen?

Auf den ersten Blick sehen gewöhnliche Wasserschlangen (Nerodia sipedon) aus, als hätten sie ein ähnliches Muster wie Kupferköpfe, aber sehen Sie genauer hin. Die Hershey Kisses stehen auf dem Kopf. Diese Formen sehen eher wie Sättel aus. Wie ihr Name vermuten lässt, verbringen Wasserschlangen einen Großteil ihrer Zeit im Wasser; Kupferköpfe tun dies nur selten.

Woran erkennt man den Unterschied zwischen einer Wasserschlange und einem Kupferkopf?

Zunächst kann man sich die Form der Köpfe ansehen. Kupferköpfe haben, wie die meisten Giftschlangen, einen dreieckigen Kopf. Die Wasserschlangen in Nordgeorgien hingegen haben einen Kopf, der in einer Linie mit ihrem Körper liegt und eher schmal, gerade und leicht abgerundet ist. Allerdings bildet die braune Wasserschlange eine Ausnahme von dieser Regel.

Wie kann man eine Ringelnatter von einem Kupferkopf unterscheiden?

Eine Kupferkopfschlange hat einen hellbraunen oder bräunlichen Körper mit dunklen oder schwarzen Sanduhrfiguren und wird 2 bis 3 Fuß lang. Schwarze Ringelnattern haben glänzende schwarze Schuppen auf dem Rücken, eine hellere Unterseite und weiße Kehlen und Kinn. Ausgewachsene Ringelnattern werden zwischen 3,5 und 7 Fuß lang.

Wie sieht eine Kornnatter aus?

Kornnattern, manchmal auch rote Ringelnattern genannt, sind schlanke, orangefarbene oder bräunlich-gelbe Schlangen mit einem Muster aus großen, roten Flecken, die auf dem Rücken schwarz umrandet sind. Entlang ihres Bauches befinden sich charakteristische Reihen abwechselnd schwarzer und weißer Flecken, die an ein Schachbrettmuster erinnern.

Schreibe einen Kommentar